Spielberichte unserer 1. Mannschaft:

Einfach runter srcollen, dann lassen sich frühere Berichte finden !

4. Spieltag 20.09.2020

 

TV Neidlingen - FTSV Kuchen                                  1:4 (1:2)   

                          

Zweiter Auswärtssieg im zweiten Auswärtsspiel!

 

(ab) Nach ausgeglichenen Anfangsminuten übernahm der Gastgeber das Kommando und bestimmte das Spiel. Bei den ersten beiden Torchancen bewahrte FTSV Keeper Jannis Rigl mit starken Reaktionen sein Team vor dem Rückstand. In der 22. Spielminute war auch er machtlos. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld schaltete Neidlingen schnell um und Lukas Pflüger schloss eiskalt ab. Kuchen kam vier Minuten später mit der ersten echten Chance zum Ausgleich. Romario Reale bediente mit einer herrlichen Flanke Martin Notz, der sehenswert per Seitfallzieher zum 1:1 traf.

In der 43. Minute parierte erneut Jannis Rigl stark, als er im eins gegen eins Duell gegen Tim Mohoric Sieger blieb. Fast im Gegenzug die Führung für den FTSV. Christoph Friedrich setzte sich stark auf der rechten Seite durch, bediente Martin Notz im Strafraum, der eiskalt abschloss. So ging der FTSV mit einer glücklichen Führung in die Pause. 

Im zweiten Durchgang drängte Neidlingen auf das Kuchener Tor. Kuchen hielt mit viel Kampf dagegen und hatte einen starken Keeper Rigl im Tor, der vor allem in der 57. Spielminute mit einer tollen Parade gegen Patrick Kölle die Führung fest hielt. Kuchen hatte wenig Kontermöglichkeiten, eine davon wurde aber in der 76. Minute zum vorentscheidenden 3:1 genutzt. Wieder bediente Reale mit einer präzisen Flanke Martin Notz, der per Direktabnahme zum dritten Mal einsetzte. In der Schlussminute traf dann noch Marco Gebhart nach einem schönen Alleingang zum 4:1 Endstand. 

Insgesamt verdiente sich der FTSV durch einen starken kämpferischen Auftritt die drei Auswärtspunkte.

 

FTSV Kuchen: Rigl, Schmieder (73. Kienle), Brosig, Kienbacher, Schaffer (78. Wudy), Gebhart, Reale (85. Baumeister), Notz, Ebner (90. Zaremba), Mayer, Friedrich

3. Spieltag 13.09.2020

 

FTSV Kuchen - FV Faurndau                                      2:3 (0:2)                                             

(ab) Die letzten Aufeinandertreffen beider Mannschaften waren allesamt sehr ausgeglichen und spannend, meist mit dem besseren Ausgang für Faurndau. So auch dieses Mal. Der FV Faurndau gewann am Ende nicht unverdient mit 3:2.

Die Gäste hatten in der 1. Spielminute die erste Chance, ein Schuss von Christoph Mayer ging knapp am Tor vorbei. Auf der Gegenseite hatte Lukas Zilian die Möglichkeit zur Führung, sein Kopfball aus fünf Metern pariert allerdings Michael Skrzypiec (5.). Die Führung gelang den Gästen in der 19. Spielminute. Kuchen bekam den Ball nicht aus der Strafraum, der Gästestürmer kam ungehindert zum Torschuss, FTSV-Keeper Julian Schmiedel konnte den Ball nicht sichern und Ömer Nehir musste nur noch einschieben. In der Folgezeit hatten die Gäste die besseren Möglichkeiten. Zunächst schoss Robert Klein im Anschluss an einen Eckball knapp über das Tor (27.), eher er in der 39. Minute aus kürzester Distanz nur die Latte traf. So ging es mit einem 0:1 in die Halbzeit.

Kuchen versuchte nach dem Seitenwechsel den Ausgleich zu erzielen, tat sich aber schwer klare Tormöglichkeiten zu erspielen. Die besten hatte Martin Notz mit einem Kopfball an die Latte (60.) und Marco Gebhart mit einem Freistoß aus 18 Meter, der knapp über das Tor ging (63.). Faurndau hatte zwei, drei gute Konterchancen, die jedoch nicht genutzt wurden. In der 77. Spielminute vertändelte der FTSV den Ball im Mittelfeld, Faurndau schaltete schnell um und Moubinou Saliou traf freistehend zum 0:2. Kuchen gab sich nicht auf, der Anschlusstreffer fiel aber erst in der 90. Spielminute. Nach einem Foulspiel an Martin Notz verwandelte Raphael Schmieder den fälligen Strafstoß gewohnt sicher zum 1:2. Die Hoffnungen auf einen Punktgewinn für den FTSV waren allerdings zwei Minuten später schon wieder dahin. David Leu traf per direkt verwandelten Freistoß zum entscheidenden 1:3 (90.+2). Im Gegenzug konnte Martin Notz per Kopf nochmals auf 2:3 verkürzen (90.+4), zu mehr reichte es am Ende aber nicht.

2. Spieltag

 

TSV Jesingen - FTSV Kuchen                                     1:5 (1:2)

 

Verdienter Auswärtserfolg beim Aufsteiger TSV Jesingen

(ab)Dem FTSV gelang beim Aufsteiger TSV Jesingen der erste Saisonsieg. In einer intensiven Partie versuchte der FTSV von Beginn an den Gegner unter Druck zu setzen, konnte sich in der Anfangsphase aber keine Tormöglichkeiten erspielen. Der Führungstreffer gelang den Gastgebern aus dem Nichts. Bei einem Schiedsrichterball war die FTSV Mannschaft kurz Unaufmerksam und musste durch Kevin Sen das 0:1 hinnehmen (20.). Kuchen zeigte sich nicht geschockt, spielte weiter nach vorne und wurde auch belohnt. Zunächst setzte sich Romario Reale auf der linken Seite durch und bediente Noah Doll, der per Kopf zum 1:1-Ausgleich traf (26.). Nur vier Minuten später die Führung für den FTSV. Nach einer schnellen Balleroberung spielte Niklas Mayer in den Lauf von Noah Doll, der im eins gegen eins den Torhüter umspielte und das 1:2 markierte. Nach dem Seitenwechsel versuchten die Jesinger mit vielen langen Bällen zum Erfolg zu kommen. Der FTSV stand in der Defensive sicher und kam durch schnelle Umschaltaktionen immer wieder zu Torchancen.  Eine dieser Chancen nutzte Noah Doll in der 62. Spielminute, als er einen zu kurzen Rückpass erlief und eiskalt zum 1:3 traf. In der Folge boten sich dem FTSV weitere Kontermöglichkeiten, die leider nicht genutzt werden konnten. Die Vorentscheidung dann in der 84. Spielminute. Nach einem Konter kam der Ball über Zilian und Schmieder zu Marco Gebhart, dessen Schuss geblockt wurde, der abgewehrte Ball landete bei Jonas Ebner, der den Ball aus 16 Meter unhaltbar ins rechten oberen Eck schoss. Den Schlusspunkt unter ein starkes Kuchener Auswärtsspiel setzte Raphael Schmieder in der 88. Minute. Der Jesinger Torspieler konnte einen Schuss von Lukas Zilian nur nach vorne abwehren, Schmieder reagierte am schnellsten und schob aus kurz Distanz zum 1:5-Endstand ab.

 

FTSV Kuchen: Rigl, Blum, Brosig, Clement, Kienbacher, Gebhart (85.  Baumeister), Reale (53. Zilian), Doll (80. Schmieder), Ebner (88. Kienle) Mayer, Friedrich

1. Spieltag:

FTSV Kuchen - 1.FC Eislingen    1 : 4 (0:2)

 

(ab) Im Derby gegen den FC Eislingen fand der FTSV gut in die Partie und hatte durch Kienbacher nach fünf Minuten die erste Chance, sein Schuss wurde allerdings abgefälscht und landete knapp neben dem Tor. Eislingen ging in der 15. Spielminute mit der ersten Torchance in Führung. Eine scharfe Hereingabe konnte die Kuchener Abwehr nicht klären, FC-Torjäger Timo Khalil stand goldrichtig und traf aus kurzer Distanz zum 0:1. In der Folgezeit spielte sich das Geschehen zumeist im Mittelfeld ab, Torchancen waren in der ersten Spielhälfte Mangelware. Fünf Minuten vor dem Halbzeitpfiff vertändelte die FTSV Defensive den Ball im Spielaufbau und konnte sich nur durch ein Foulspiel im Strafraum helfen. Den fälligen Elfmeter verwandelte Serdar Kurt sicher zum 0:2-Halbzeitstand. Lukas Zilian bot sich in der 51. Spielminute die Chance auf den Anschlusstreffer, er scheiterte aber freistehend am starken FC-Keeper Ullrich. Im direkten Gegenzug machte es Timo Khalil besser und traf eiskalt zum 0:3. Die Gäste hatten das Spiel in der zweiten Halbzeit im Griff und erhöhten in der 68. Minute durch den eingewechselten Haydar Özturk auf 0:4. Kuchen gab sich nicht auf und konnte zumindest mit dem 1:4 durch Noah Doll (86.) etwas Ergebniskosmetik betreiben, änderte aber letztlich nichts am verdienten Sieg des  1.FC Eislingen.

 

FTSV Kuchen: Schmiedel, Blum (85. Baumeister), Brosig (58. Clement) , Andres, Kienbacher, Zilian, Gebhart, Reale (58. Doll), Ebner (76. Schmieder), Mayer, Friedrich

1.FC Eislingen: Ullrich, Brenner, Khalil (83. Schirinzi), Istrefi, Scheuring, Hechler (77. Buchholzer), Klack, Gromer, Köse (55. Özturk), Rink, Kurt (63. Webinger)

Bezirkspokal 2020/2021:

Qualirunde:

FTSV II – 1.FC Heiningen II         3 : 1

Erste Runde:

FTSV II – TSV Owen                      3 : 1

TSV Ötlingen II – FTSV I               0 : 4

Zweite Runde:

FTSV II – SGEH                               0 : 6

TSV RSK Esslingen II – FTSV I     0 : 4

Dritte Runde:       

Odyssia Esslingen – FTSV I          4 : 6 n.E.

Achtelfinale:

TSV Ottenbach – FTSV I              4 : 1

 

Für beide Mannschaften ist der Pokalwettbewerb der Saison 2020/2021 leider beendet.

Team II schlug sich in den ersten Runden gut, musste sich in der zweiten Runde aber gegen den Bezirksligisten SGEH geschlagen geben. Doch auch in diesem Spiel muss man – in Anbetracht der personellen Situation – den Hut vor der Leistung von unserer zweiten Mannschaft ziehen!

Für Team I war angesichts der Gegner aus den unteren Klassen der Weg vermeintlich einfacher, doch wie so oft in Pokalwettbewerben mit K.O.-Duellen darf man den Gegner keinesfalls auf die leichte Schulter nehmen. Bis zum Achtelfinale zeigte sich in allen Partien eine deutliche spielerische Überlegenheit, aber leider gelang uns das nicht im gleichen Maße auch in Tore umzusetzen. Dennoch zeigte das Team immer wieder ansprechende Leistungen. Erst im Achtelfinale gegen den TSV Ottenbach gelang unserer Mannschaft nicht die Leistung der vorigen Matches abzurufen. Die Gastgeber waren galliger in den Zweikämpfen und griffiger in vielen Aktionen. An diesem Abend gelang es uns nicht unsere Fußballidee auf den Platz zu bringen und musste uns am Ende verdient geschlagen geben.